Fotos anders sehen

Fotoausstellung des Blindeninstituts

vom 21.09. bis 02.10.2015

Zum 25-jährigen Jubiläum zeigt das Blindeninstitut Regensburg vom 21. September bis 2.Oktober kunstvolle Fotografien in Verbindung mit Informationstafeln zum Thema Sehen und Sehbehinderung in zwei Abschnitten:

In einem Schülerprojekt "Fotografie und Wirklichkeit" haben sich drei Schulklassen des Blindeninstituts Regensburg mit Makrofotografien von verschiedenen Obst- und Gemüsesorten und deren realen Vorbildern beschäftigt. Die begleitende Dokumentation in Bild und Text vermittelt dem Betrachter der Ausstellung typische Probleme von Menschen mit Sehbehinderung beim Erkennen von Objekten/Bildern und passenden Hilfsmitteln.

Im zweiten Teil der Ausstellung stehen Informationen zu den Themen Auge, Sehen und Wahrnehmung im Mittelpunkt. Die Fotografien von Martin Hillebrand führen jeweils in einen Themenkomplex ein und schaffen eine teils kunstvolle, teils amüsante Verbindung zu den einzelnen Sachthemen: Licht, Farbe, Kontrast, Sehschärfe, Perspektive, räumliches Sehen, Figur - Grund, das Auge, ...

Durch die Fotografien kann der Betrachter eine Verbindung zwischen Theorie und tatsächlichem Sehen herstellen. Die Ausstellung eignet sich gleichermaßen für Erwachsene, wie auch für Kinder ab dem Grundschulalter. Für Kinder gibt es eine eigene Kinderlinie mit kleinem Ratespiel.  

Am Samstag,den 26.September beraten Sie Mitarbeiter des Blindeninstituts den ganzen Tag an einem Infostand vor Ort.

Besuchen Sie uns auf der Ausstellungsfläche vor der Sparda-Bank im 2.Flur!